Ambulantes Operieren im Aufwärtstrend

Patient bei der Einleitung der NarkoseAuch wenn die absoluten Zahlen des ambulanten Operierens aktuell stagnieren, dehnt sich das ambulante OP-Spektrum ständig weiter aus mit einer Steigerung der Anforderungen an die anästhesiologische Kompetenz und Versorgungsqualität. War es bis vor einigen Jahren noch unvorstellbar, dass größere Operationen an der Wirbelsäule (Diskektomie, Fixateurentfernung), endoskopische und offene Schulteroperationen, kleinere endoprothetische oder netzhautchirurgische Eingriffe außerhalb des stationären Bereichs durchgeführt werden, so sind solche Operationen heute vermehrt im ambulanten Bereich angesiedelt. Aufgrund der ubiquitären ökonomischen Zwänge wird der Trend zum Ambulanten Operieren in den nächsten Jahren zunehmen.

Print Friendly, PDF & Email